Was ist Swingolf?

Ursprünglich aus Frankreich kommend und von alten bäuerlichen Spielen abgeleitete Erfindung erobert Swingolf unaufhaltsam Europa. Swingolfspielen kommt ohne Etikette und unverständliches Reglement aus und ist kinderleicht zu erlernen. Ohne die "klassische" golfübliche teure Mitgliedschaft und Ausrüstung ist Swingolf der ideale Freizeitspaß für die ganze Familie.

Ein Schläger und der etwas größere, weichere und leicht zu spielende Swin Ball genügen. Anfang der 80er Jahre entwickelte Laurent de Vilmorin den Swingolfschläger und den Swingolfball für die Golfspieler, die ihren Sport auch auf einem rustikalen Terrain ausüben wollten. Dabei ist der Schläger in drei Schlagflächen aufgeteilt und dabei so universel einsetzbar, dass man ihn in allen Situationen einsetzen kann. Swingolf ist ein Sport für alle mit dem gleichen Spielprinzip wie Golf. Die Bewegung beim Abschlag ist genau dieselbe.

Es unterscheidet sich dem gegenüber durch folgende Merkmale:

  • Das Spiel ist leicht erlernbar!
  • Anstelle eine Schläger-Sets benötigen Sie nur einen dreiseitigen Schläger.
  • Die Bälle sind weicher als ein normaler Golfball und daher ungefährlich.
  • Die Preise sind gegenüber dem normalen Golf um ein Vielfaches niedriger.